Template_Logo
Teplate_Name_gebogen_flach_transp
Hintergrundlogo
Jahreshauptversammlung
Vielleicht lag es am steigenden Umweltbewußtsein, vielleicht wollten die ca. 60 Besucher auch  einfach wieder mal Fachsimpeln. Langweilig war es jedenfalls keinem.
Die liebevolle Dekoration haben wir, wie jedes Jahr, unseren Beisitze- rinnen Gabriele Hartmann und Marlene Huber zu verdanken.
P1090410
P1090402
P1090411
Für's "daheim Nachschauen" gab's wieder Fachinformationen vom Landesverband.
P1090406
P1090412
Die Referenten waren dieses Jahr im Doppelpack angetreten. Falls der eine wegen Grippe die Stimme verliert, hätte die andere dann weitermachen können. Aber so schlimm kam's dann doch nicht.

Man konnte den beiden anmerken, wie sie für ihr Thema brennen. Dabei ist klargeworden:
Piepmatz ist nicht gleich Piepmatz. Wie bei den Pflanzen sind sie Individuen und haben ihre ganz eigenen Vorlieben und und Ansprüche.
 
Damit möglichst viele Vögel bei uns einen Platz finden, haben wir ein paar Tipps zur Gartengestaltung bekommen.
Wie im Bild zu sehen, sind die beiden Masters of Science und haben sich während dem Studium in Salzburg kennen gelernt. Den Vortrag haben sie gemeinsam zusammengestellt.
 
 
Der Vortrag als PDF ist in Arbeit.
Vortragsabend
Der Titel "Streicheleinheiten" klingt erst mal nach Balsam für die Seele. Der zweite Teil der Titels, nämlich "Die leckere Vielfalt gesunder Brotaufstriche" erklärt dann, wie das funktioniert. Und zwar indirekt: Ein liebevoll zubereitetes Essen, das lecker schmeckt und dazu noch gesund ist, gibt uns ein gutes Gefühl, etwas wertvolles für uns zu tun. Frau Klaus präsentierte uns nicht schöne Bilder, sondern hatte "Anschauungsmaterial" zum Verkosten dabei, um Alternativen für Käse, Wurst und Marmelade "erschmeckbar" zu machen.
Rezeptsammlung
 
Selbst nachdem der Vortrag beendet war, zog es die Zuhörer nicht nach hause. Weitere "Proberunden" und die Möglichkeit, Kostproben mit nach Haus zu nehmen, gaben Anlass, noch sitzen zu bleiben und über Rezeptvariationen zu diskutieren.
Zusammenfassung
 
P1090050
P1090040
 
 
 
 
 
 
 
P1090051
Provenzalische Olivencreme
 
Basilikumtraum
 
Tomaten-Möhren-Austrich
 
Sauerrahm-Kräuterbutter
 
Türkischer Gartenzauber
 
Kichererrbsenpaste
 
Kartoffel-Knoblauch-Paste
 
Nusscreme
 
Wenn Sie
die Aufstriche
oder ihre Namen
mit der Maus anfah-
ren, erscheint das Rezept.
 
Wer denkt: "Ach, die Rezepte langen mir.", vergißt, wieviel Spaß es macht, die Zubereitung erklärt zu bekommen und mit anderen   darüber zu reden.
Noch nie hat jemand einen leidenschaftlicheren
Vortrag gehalten, als Herr Dr. Fleischmann über  
"Wildbienenarten unserer Region" .
Trotz der Konkurrenzveranstaltung Bürgerversammlung waren ca. 40 Zuhörer gekommen und, als Novum auch 2 Hunde. Wie viel bei diesen beiden von dem 90min Vortrag hängen geblieben ist, weiß ich nicht, aber die Fakten können schon beeindrucken. Über 500 Bienenarten leben in Deutschland. Die wichtigsten Arten sind: Honigbienen, Furchenbienen, Mörtelbienen, Wollbienen, Maskenbienen, Mauerbienen, Blutbienen,
Blattschneiderbienen, Hummeln und Holzbienen.
Wer sich eingehender mit dem Thema beschäftigen möchte, kann dies auf folgenden Seiten tun:
Bot. Garten München
 
P1090440
P1090450-001
P1090445
Wildbienen.info
 
Wildbienen.de
 
Bilder dazu
 
Schnittkurs 2018
am Thalhof
Man könnte ja meinen so ein jährlicher Schnittkurs ist ein alter Hut, für den sich niemend mehr interessiert, aber so ist das nicht. Am 10. März waren doch wieder ein paar Wissbegierige da.
P1090432
Noch gibt's nichts
Neues zu berichten